* HIDDEN_ACCESSIBILITY_TITLE *

Digital-Gipfel in Nürnberg: Toshiba begegnet der digitalen Transformation mit sicheren mobilen Computing-Lösungen

Neuss, 6. Dezember 2018 – Auf dem Digital-Gipfel Anfang Dezember drehte sich alles um das Thema digitale Transformation. Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Forschung trafen sich in Nürnberg, um aktuelle Trends und innovative Lösungsansätze zu diskutieren. Zu den Schwerpunkten zählten unter anderem Industrie 4.0 und die digitale, mobile Arbeitswelt. Ein weiteres großes Thema waren Sicherheit, Schutz und Vertrauen für Gesellschaft und Wirtschaft. Die Toshiba Client Solutions Europe GmbH zeigt, wie Unternehmen mit Mobile Computing-Lösungen der Digitalisierung sowie den gestiegenen Ansprüchen an die Datensicherheit umfassend gerecht werden.


Toshiba Studie zu Technologie-Trends in Deutschland

Nicht nur der Digital-Gipfel hat ergeben, dass Industrie 4.0 einschließlich intelligenter Computing-Lösungen einen wichtigen Faktor im Rahmen der digitalen Transformation darstellt. Auch die Toshiba Studie zur Zukunft der IT belegt, dass 77 Prozent der deutschen IT-Entscheider davon ausgehen, in den kommenden drei Jahren smarte Datenbrillen in ihrem Unternehmen einzusetzen. Außerdem planen 58 Prozent der Befragten in den nächsten 12 Monaten Investitionen in Cloud-Umgebungen. Mit diesen Trends steigen gleichzeitig die Anforderungen an die IT-Sicherheit: Laut der Studie sehen 52 Prozent der Verantwortlichen eine große Herausforderung in der Handhabung der Datensicherheit.


Trend Smartglasses: Einsatz von Datenbrillen im Bereich Industrie 4.0

Der Einsatz von Wearables im Bereich Industrie 4.0 steigt: Edge Computing-Lösungen wie portable Taschencomputer mit smarten Datenbrillen liefern hier signifikante Vorteile hinsichtlich Produktivität und Effizienz. Anwendungsbereiche sind etwa die Automatisierung, Wartung, Inspektion oder auch die Logistik. Während etwa Lagerarbeiter hilfreiche Zusatzinformationen direkt im Sichtfeld ihrer Datenbrille angezeigt bekommen, behalten sie die Hände frei, um den Arbeitsschritt weiter auszuführen. Eine entsprechende Lösung bietet Toshiba mit dem dynaEdge DE-100 einschließlich intelligenter Datenbrille AR100-Viewer. Im Mittelpunkt der Wearable-Lösung steht einerseits der praktische und kosteneffektive Nutzen für Industrieanwender. Andererseits legt Toshiba einen hohen Wert auf Datensicherheit und integriert wichtige Sicherheitsfunktionen wie etwa ein Trusted Platform Module (TPM) in die intelligente Computing-Lösung.


Trend Cloud-Computing: Mobile Sicherheit mit dem TMZC

Cloud-Lösungen spielen am digitalen Arbeitsplatz eine immer wichtigere Rolle – gerade in Unternehmen, deren Mitarbeiter zum Großteil mobil arbeiten. So spricht nicht nur die Toshiba Studie dem Thema Cloud Computing eine große Bedeutung zu. Auch IDC Zahlen belegen, dass sich die Ausgaben für cloudbasierte IT-Lösungen in den letzten drei Jahren weltweit mehr als verdoppelt haben. Wie für alle Daten gilt es ebenso für die ‚Daten in der Wolke‘, ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten. Hier können cloudbasierte Zero Clients wie der Toshiba Mobile Zero Client (TMZC) helfen. Mit dieser Business-Lösung werden Firmendaten nicht lokal auf dem Notebook, sondern verschlüsselt in der Cloud oder auf dem Unternehmensserver gespeichert. Der TMZC lässt sich zudem nahtlos in die IT-Infrastruktur der meisten Organisationen integrieren und ist auf verschiedenen Modellen der Toshiba Business-Notebooks verfügbar.


Sicher und mobil mit dem Toshiba Portégé X30T-E

Mobilität war ein essenzielles Fokusthema auf dem diesjährigen Digital-Gipfel. Wer mobil arbeitet, benötigt ein Arbeitsgerät, das den hohen Anforderungen an die mobile Arbeit und die Datensicherheit gerecht wird. Mit dem Portégé X30T-E hat Toshiba die passende Lösung parat: Ein flexibler Detachable, mit dem der Nutzer keinerlei Kompromisse eingehen muss. Der brandneue Portégé X30T-E ist gleichermaßen ein vollausgestattetes Notebook wie auch ein handliches Tablet. Zudem bringt der 2-in-1 wichtige Sicherheitsfunktionen mit, um den Unternehmensvorgaben zu entsprechen und die sensiblen Geschäftsdaten umfassend zu schützen. Hierzu zählen beispielsweise biometrische Funktionen wie die Authentifizierung via Fingerprintsensor sowie die Gesichtserkennung über eine IR-Kamera (modellabhängig). Zudem verhindert das von Toshiba selbst entwickelte BIOS unerwünschte Zugriffe. Der neue Detachable wird damit sämtlichen Anforderungen mobiler Anwender in der digitalen Arbeitswelt von heute gerecht.


Ausführliche Informationen zur Toshiba dynaEdge-Lösung, dem Toshiba Mobile Zero Client und dem Portégé X30T-E finden Sie unter http://www.toshiba.de/press/.


Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.
Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.


Über Toshiba Client Solutions

Seit mehr als 30 Jahren setzen die Notebooks und Technologien von Toshiba den Standard für Innovation, Qualität und Zuverlässigkeit. Jetzt mehrheitlich im Besitz des Sharp Konzerns, führt die Toshiba Client Solutions Co., Ltd. diese Tradition fort und bietet ihren Kunden und Partnern die Mehrwerte und Services, die sie zur Erreichung ihrer Ziele benötigen.

Weitere Informationen über Toshiba sind unter www.toshiba.de erhältlich sowie auf dem Blog Toshibytes. Reprofähige Bilddaten erhalten Sie auf Anfrage bei Flutlicht.


Pressekontakt

Flutlicht GmbH
Gila Griesbach / Laura Poehlmann / Stefanie Klement
Allersberger Str. 185 G
D-90461 Nürnberg
Tel.: +49 911 / 47 49 5 - 0
Fax: +49 911 / 47 49 5 - 55
toshiba@flutlicht.biz
Veröffentlicht am: 06 Dez 2018