* HIDDEN_ACCESSIBILITY_TITLE *

Intel Core

Flexibles Arbeiten und Sicherheit

Die Art und Weise, wie wir heute arbeiten, unterscheidet sich grundlegend von noch vor wenigen Jahren. Angesichts der zunehmenden Zahl von Remote- und flexiblen Arbeitsverhältnissen profitieren durchschnittlich drei von vier Beschäftigten in Europa von einer gewissen Flexibilität bei der Arbeitszeitgestaltung. Zudem geht ein Großteildavon aus, dass flexible Arbeitsbedingungen ihre Work-Life-Balance verbessern. Darüber hinaus gibt fast die Hälfte (47 Prozent) der Befragten einer britischen Umfrage zu den Sozialleistungen an, dass flexible Arbeitszeiten die wünschenswerteste Leistung am Arbeitsplatz ist. Weitere acht von zehn Arbeitgebern und Arbeitnehmern sind der Ansicht, dass flexible Arbeitszeiten die Produktivität verbessern.

Neue Technologien, Erwartungen, Richtlinien und sogar physische Arbeitsräume ermöglichen eine neue Art der Geschäftstätigkeit. Die digitale Umgestaltung des Arbeitsplatzes hat in den letzten Jahren zu enormen Investitionen und zu einer neuen Fokussierung geführt. Flexibles Arbeiten kann jedoch dazu führen, dass Teams zunehmend über mehrere Standorte hinweg verteilt sind und die Geräteverwendung außerhalb der sicheren IT-Umgebung des Unternehmens stattfindet.. Drei Viertel (74 Prozent) der Unternehmen in ganz Europa erlauben beispielsweise die Arbeit im Home Office, während im Vereinigten Königreich eine von 16 Personen 2016 von zu Hause aus arbeitete.

Außerhalb der Sicherheitsparameter des Unternehmens sind Unternehmensdaten oft unzureichend gesicherten Geräten ausgesetzt. Der Schlüssel liegt darin, die Sicherheit von Anwendungen, Datensätzen und Diensten standort- wie auch geräteübergreifend zu gewährleisten. Viele Unternehmen setzen auf ihren mobilen Geräten bereits Software wie Antivirenschutz oder Hardware-Features wie Biometrie und intelligente Datenverschlüsselung ein. Eine umfassende Sicherheit im Arbeitsalltag erfordert strenge Richtlinien und die Implementierung von mehrschichtigen und integrierten Sicherheitslösungen. Dies gilt insbesondere auch für Cloud Lösungen, die zunehmend in Unternehmen zum Einsatz kommen. So wird die Nachfrage nach Cloud Computing im Jahr 2017 weltweit um 18 Prozent auf 246,8 Mrd. US-Dollar ansteigen, verglichen mit 209,2 Mrd. US-Dollar im Jahr 2016.

Die Virtual Desktop Infrastructure (VDI) bietet enorme Chancen, um ein sicheres Cloud Computing zu gewährleisten. Mobile Zero Clients unterstützt alle wichtigen Virtual Desktop Infrastructure-Lösungen, einschließlich Citrix und VMware, so dass keine Änderungen an der Infrastruktur erforderlich sind. Mobile Zero Clients ermöglichen es Mitarbeitern, mobil zu arbeiten und dabei die Sicherheitsbestimmungen einzuhalten. Mitarbeiter erhalten den Zugriff auf wichtige Daten, die nicht auf Geräteebene, sondern zentral gespeichert und verwaltet werden. Durch das Entfernen von Daten aus dem Gerät erreicht das Unternehmen einen umfassenden Schutz, ohne Abstriche bei der Mobilität oder Produktivität machen zu müssen. Zudem können Mobile Zero Clients auch umfangreiche Einsparungen mit sich bringen. Da beispielsweise Updates über den Server erfolgen, entfällt die Notwendigkeit, PCs regelmäßig zu ersetzen, wenn sie veraltet sind. Darüber hinaus schützen Mobile Zero Clients vor Datendiebstahl. Ohne lokalen Speicher oder Unterstützung für USB-Laufwerke können Hacker keine Malware speichern oder aufspielen, während eine zusätzliche Boot-Control-Authentifizierung es Mitarbeitern ermöglicht, verlorene oder gestohlene Einheiten umgehend herunterzufahren.

Die Nutzung mobiler Hardware wie persönliche Smartphones und Tablets im Geschäftsalltag ist ebenfalls möglich. Allerdings sollte diese, um Daten und weitere sensible Informationen umfassend vor unbefugten Zugriffen zu schützen, gemäß festgesetzter Richtlinien erfolgen, die eine effektive und sichere Zusammenarbeit in der Cloud fördern. Die Bereitstellung eines flexiblen Zugriffs auf Anwendungen und Inhalte im Unternehmensnetzwerk bei gleichzeitiger Erfüllung geschäftlicher Vorgaben, eines Höchstmaßes an Sicherheit sowie Kontrolle und Compliance zu gewährleisten, ist eine umfangreiche Aufgabe, die jedoch zu einer größeren Mobilität, Flexibilität und zufriedeneren Mitarbeitern führen wird.

Weitere Informationen darüber, wie Sie Ihr Unternehmen auf den Einsatz moderner Technologien vorbereiten und gleichzeitig Ihre mobile Daten sichern können, finden Sie in unserem Whitepaper: Business Case für ein Technologie-Refresh

Twitter LinkedIn Email Print

Erfahren Sie mehr über Toshiba Laptops, 2-in-1 und Lösungen mit Intel® Core™ Prozessoren

Zurück zur Toshibytes Homepage ►

Intel, das Intel Logo, Intel Inside, Intel Core, und Core Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern.